Juni bis September 2018:

In den letzten Monaten haben Roland, Frank und Karlheinz sich daran gemacht Udos Gleiswendel (Kieswerk) auf Fahrbetrieb aufzurüsten. Das heisst die Gleisanschlüsse und Rückmelder wurden eingebaut. Bis zu 14 Loks und insgesamt 19,6 Meter Abstelllänge stellt die Wendel zur Verfügung. Das ganze hat natürlich auch entsprechenden Kabelaufwand. Damit auch Rocrail die Wendel als sequenzieller Schattenbahnhof verwalten kann. Die ersten Probeläufe wurden erfolgreich absolviert. Roland hat in der Zwischenzeit auch ein vor längerer Zeit angefangenes Modul weiter ausgebaut. Ein Fallercar-System wurde eingefügt das Gelände wurde gestaltet. In den Arkaden wurde LED Beleuchtung eingesetzt. Andreas hat im Modulbau 1zu1 zu schaffen. Was halt Vorrang hat vor dem Hobby. An Udos 3-teiligen Modul “Bahnhof Hof Nord” wurde angefangen das Gelände zu gestalten. Es wurde über Google Map, Youtube, und BayernAtlas die Geländeform und Beschaffenheit recherchiert. Erst dann ging es an die Arbeit. Ein paar Kompromisse mussten aber gemacht werden da Modul-1 und Modul-3 auch für einen kurzen Aufbau zusammen passen müssen.
Home Über uns Aktuelles Berichte Galerie Elektrik Links Impressum Sponsoren
N-thusiasten.de
© N-thusiasten
Module der N-thusiasten

Aktuelles

 Januar bis Mai 2018:

Bei unseren regelmäßigen Treffen im Schützenhaus Jägersruh die einmal im Monat stattfinden, konnten wir drei neue N-Spur und digital Begeisterte begrüßen. Auf unseren Testkreis mit Kato Gleisen kann jeder seine mitgebrachten Lokomotiven, ob digital oder analog betrieben, testen und einstellen. Dabei findet ein reger Austausch von Tipps und Tricks statt. Unsere neuen N-thusiasten sind mit Begeisterung bei der Sache. Dadurch ist der Bestand an Sound-lokomotiven um mehr als 10 gestiegen. Die Stromlinenverkleidete BR 01 und die Ludmilla BR 132 wurden von Jochen mit Soundmodulen versehen. Die Arnold V221, hier im geöffneten Zustand, wurde vom Andreas mit Sound und einem Mashima Motor ausgestattet, LED Beleuchtung kommt noch. Neues von Roland's Gleiswendel Um die riesige Gleiswendel (siehe Bericht 2017) nach oben abzuschließen hat sich Roland etwas Besonderes einfallen lassen. Auf der oberen Platte, die abnehmbar ist, und als Wendeschleife benutzt werden kann, wurde ein Bahnbetriebswerk mit allen dazu gehörigen Einrichtungen nachgebildet.   In der Wendeschleife befindet sich ein Entkuppler, damit ein Lokwechsel durchgeführt werden kann. Die Drehscheibe ist mit einer DCC Steuerung ausgerüstet und wird digital angesprochen. Damit ist gewährleistet das auch komplizierte Funktionsabläufe automatisch gesteuert werden können. Der Clou allerdings ist der Portalkran, der mit Microservos für die verschiedenen Funktionen ausgestattet ist. Im Bild rechts ist die DCC Steuerung, ein Lenz Decoder 075 mit Micro Servo. Über diese Servos werden Vor- und Rücklauf, die Drehung, sowie das Heben und Senken des Greifers gesteuert. Siehe dazu das Video. Hier noch ein paar Eindrücke des Betriebswerkes Durch viele LED's wurde eine beeindruckende Nacht Atmosphäre geschaffen. Selbst kleinste Details sind beleuchtet, was man hier auf den Bildern leider nicht sieht. Karlheinz's Kurvenkombination   Diese Kombination besteht aus zwei Modulen, die zum Einen als S-Kurve, zum Anderen als 180 Grad Kurve aufgebaut werden kann.      Hier ist der Abzweig der Nebenbahn von der Hauptstrecke abgebildet. Die Nebenstrecke führt in den Kopfbahnhof Blankenhain, der sich noch in Bau befindet. Der Y-Abzweig besticht durch seine zwei Brücken, die über eine Schlucht führen.          Das Stellwerk im oberen Bild ist mit Stellhebeln, Personal und Beleuchtung ausgestattet, was das Bild rechts mit einem Blick durchs Fenster veranschaulicht.                 In den beiden Bildern rechts sind erste Eindrücke des Bahnhofs Blankenhain zu sehen. Allerdings müssen noch einige Details hinzugefügt werden. Auch der Bahnübergang ist noch nicht fertig gestellt. Im nächsten Bericht erfahrt ihr mehr darüber.  
Treffen der Aktiven Mitglieder Monatliches Treffen im Schützenhaus in Jägersruh
Aktuelles